FORTBILDUNGEN DER HESSISCHEN FACHSTELLE FÜR ÖFFENTLICHE BIBLIOTHEKEN

Fällt aus - Miteinander reden – Wie können öffentliche Bibliotheken einen offenen Meinungsaustausch in der Gesellschaft fördern?

 

                                                                 

 

Miteinander reden – Wie können öffentliche Bibliotheken einen offenen Meinungsaustausch in der Gesellschaft fördern?
 

  • Wann?       Montag, 15. Juni 2020
  • Wo?           Haus des Buches, Braubachstraße 16, 60311 Frankfurt am Main
  • Für wen?    Kolleg*innen aus öffentlichen Bibliotheken in Kommunen mit weniger als 15.000
                       Einwohner*innen s
    owie deren Kooperationspartner*innen –
                       insbesondere Mitarbeiter*innen aus dem Buchhandel
  • Kosten?      Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Es wird die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen
                        im Restaurant Margarete im Haus des Buches
    geben (Selbstzahler)
                               https://www.margarete-restaurant.de/

ANMELDUNG   

 

 

Öffentliche Bibliotheken haben den Auftrag, mit ihrem Medien- und Veranstaltungsangebot zur Meinungsbildung und Informationsbildung der Bürger*innen beizutragen. An diesem Fortbildungstag lernen Sie, wie Sie gemeinsam mit lokalen Partnern, z.B. Buchhandlungen, Initiativen, Vertreter*innen aus Politik, Religionsgemeinschaften und bürgerschaftlichem Engagement, aktiv eine Rolle als Moderator*in für Gespräche und Diskussionen im öffentlichen Raum einnehmen können. Dadurch können Sie in Ihrer Kommune Partizipation aktiv und bürgernah initiieren und gestalten.

Auch Ihre möglichen Partner vor Ort sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen. Es können maximal 18 Personen teilnehmen. Die Veranstalter behalten sich vor, bei einer Teilnahmezahl unter 6 Personen die Veranstaltung abzusagen.

Der BIB entwickelt im Rahmen des Projekts »Miteinander reden« Diskussionsformate, um Demokratie zu vermitteln und zu stärken.

Die Veranstaltung sowie das Projekt »Miteinander reden« werden gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.