FORTBILDUNGEN DER HESSISCHEN FACHSTELLE FÜR ÖFFENTLICHE BIBLIOTHEKEN

Die Bibliothek im Zentrum – Perspektiven für die Innenstadtentwicklung

Termin:

15.09.2022

Dauer:

16-19 Uhr (ab 15.30 Uhr Begrüßungskaffee)

Ort:

Offenbach, VHS, Berliner Straße 77, Raum 110

ReferentInnen:

Ragna Körby, (wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Stadtumbau + Ortserneuerung der Technischen Universität Kaiserslautern), u.a.

Zielgruppe:

Kommunale Bibliotheks-Träger

Teilnehmerzahl:

Max. 50 TeilnehmerInnen

Anmeldefrist:

13.09.2022

Anmeldung

 

 

Die Gebäude von Öffentlichen Bibliotheken sowie die von ihnen ausgehenden Aktivitäten prägen den Stadtraum und stärken das gesellschaftliche Leben. Wie unterstützen stadtplanerische Entscheidungen die sozialen und räumlichen Potentiale von Bibliotheken? Welche innovativen Bibliotheksbauten entstehen auch in Klein- und Mittelstädten? Der Vortrag von Frau Körby beschreibt anhand konkreter Fallbeispiele, mit welchen städtebaulichen Erwartungen und partizipativen Planungsprozessen öffentliche Bibliotheksneubauten entwickelt werden.

Außerdem stellt Dr. Paul-Gerhard Weiß die „Station Mitte“ in Offenbach vor – ein neuer zentraler Treffpunkt für die Stadtgesellschaft. Sie ist als öffentlicher Raum für Bildung und soziales Miteinander rund um Bücher, digitale Medien und Kultur vorgesehen.

Jonas Steinert (Amtsleiter Kultur und Sport, Friedrichsdorf) berichtet über die Planungen der neuen Stadtbücherei Friedrichsdorf, Christian Vogt (Bürgermeister von Hofheim am Taunus) stellt den Neubau der Stadtbücherei Hofheim vor und spricht über die  städtebauliche Verbindung zwischen Altstadt und Neustadt als Garant für eine lebendige Innenstadt!“
 

Programm als PDF